Hintergrundbild vergrößern

Weisswein

Pfalz | WeinGut Fritz Walter

Grauer Burgunder trocken

Jahrgang:
2018
Flasche:
0,75 ltr
Alkoholgehalt:
13,0%
Säure:
5,60g/l
Restzucker:
7,30g/l
Trinktemperatur:
10°C
Allergene:
Enthält Sulfite
6,50 EUR
0,75 ltr
Grundpreis: 8,67€/ltr
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Art. Nr. 1025
sofort lieferbar

Zur Rebsorte des Jahres 2013 in der Pfalz gekürt! Zu Recht, denn der Grauburgunder kann sich über eine kontinuierlich wachsende Fangemeinde und Anbaufläche in der Pfalz freuen. Im Jahr 2011 waren 1.136 Hektar, das entspricht etwa 4,8 Prozent der Pfälzer Rebfläche mit Grauburgunder bestockt.

Ursprünglich aus Frankreich stammend, ist der Grauburgunder international als Pinot Gris und Pinot Grigio bekannt. Das Wort Pinot leitet sich hierbei von dem französischen Wort für Kiefer „Pin“ ab, da die Traubenform des Grauburgunders an einen Kiefernzapfen erinnert. Viele kennen die Rebsorte Grauburgunder noch als Ruländer, wie sie auch beim Bundesamt im Rebsortenregister eingetragen ist. Der Name Ruländer geht auf den Kaufmann Johann Seger Ruland zurück, der im Jahr 1711 in seinem Garten in Speyer die für ihn äußerst ungewöhnlichen, rötlichen Traubenbeeren entdeckt haben soll und zur Verbreitung dieser Rebsorte beitrug. Ruländerweine sind gerne lieblich und üppig ausgebaut worden.

Doch der Pinot Gris hat viele Gesichter. Temperaturgesteuert vergoren und mit einem kurzen Rendezvous im Holz, zeigt er hier eines seiner schönsten: Goldgelb in der Farbe, mit der herzhaften Fruchtigkeit von Mirabelle und Apfel Melrose ausgezeichnet, von der schmeichelnden Fülle am Gaumen geprägt und dabei stetig von einer lebendigen Frische untermalt.

Unser Kundenliebling in Weiß schenkt kulinarische Genüsse in Verbindung mit einem mediterran gewürzten Roastbeef im Blätterteigmantel oder Gnocchi an dezenter Gorgonzolasoße. Aber auch zur lockeren Plauderstunde mit Freunden und Antipasti erobert er schnell die Aufmerksamkeit aller und wird zum Gesprächsthema No. 1.

Zurück